Energie - nicht greifbar, nicht sichtbar und dennoch überall und stets am Wirken

Über das Thema Energie wird ständig geforscht, es sind unzählige Bücher geschrieben worden, die moderne Quantenphysik erzielt laufend neue Beweise dafür, dass vermeintliche Matiere eigentlich nur "verdichtete

Energie" ist. Die Grenze zum mystischen und auch diffus-verklärten Einsatz des Energiebegriffs ist dabei oftmals nicht klar zu erkennen, beziehungsweise zu verstehen.

 

Zusammenhänge von Energie unseres menschlichen Körpers und unserer Psyche kann man aus meiner Erfahrung auch wirklich nur "verstehen", wenn man es an sich selbst erlebt hat. So wie man die wohltuende Wirkung energetischer Bewegungslehren wie Qigong, Taiji oder Yoga - um nur einige zu nennen - auch am besten am eigenen Leib kennenlernen, fühlen und verstehen kann. Ich gebe zu, dass ich auch nach über zehn Jahren Berufspraxis, regelmäßig an meine Grenzen stoße, wenn ich versuche, nur mit Worten meine Arbeitsweise darzustellen. (Manches muss man vielleicht am eigenen Leib erfahren, um es zu verstehen. Um in dem Bild zu sprechen: das Studieren einer Landkarte kann ja auch nicht den Besuch eines Ortes ersetzen)

 

Es ist keine neue Erkenntnis, dass negative Gedanken unser Tun, unsere Gefühle und auch unsere Gesundheit maßgeblich beeinflussen können. Müdigkeit, Schlappheit, körperliche Symptome verschwinden oftmals wie von selbst, wenn wir belastende Themen angegangen sind und diese klären konnten. Oder andere Therapien greifen "plötzlich", wenn unsere innere Heilungs- oder Entwicklungsblockade angeschaut und aufgelöst wurde.

 

Als Kinesiologin mache ich immer wieder die Erfahrung, dass wir uns aktiv und mit oftmals überraschend schnellem Erfolg von negativen oder einschränkenden Glaubensmustern lösen können bzw. diese ersetzen können. Anders gesagt: Gedanken die zunächst Stress auslösen, können durch die gezielte Harmonisierung des Energiesystems "entstresst", beziehungsweise durch kraftbringende Gedanken ersetzt werden.

 

Bei der kinesiologischen Energiearbeit können sowohl unsere körpereigenen Energien ausgeglichen werden, als auch unsere Reaktionen (seelische, emotionale wie auch körperliche) auf Energien, die von außen auf uns einwirken, erkannt und ausgeglichen werden - wobei in vielen Fällen das eine nicht vom anderen zu unterscheiden ist.  

Fremdenergien: ein Phänomen auch aus dem Alltag

Nach meinem Verständnis beschreibt der Begriff "Fremdenergien" ein weites Feld, welches sicherlich nicht auf einer Webseite in knappen Worten erläutert werden kann. Einige Gedanken zu diesem Thema habe ich nachfolgend zusammengefasst. Lesen Sie mehr dazu